Blue Flower

Wenn ein Kindergarten Brasilianer abheben lässt

Die langjährige Spendenaktion für den Kindergarten in Juatama am Fusse des Rekordstartplatzes im brasilianischen Quixadá sorgt nicht nur für leuchtende Kinderaugen sondern macht aus älteren Kids begeisterte Piloten.

von Ramona Fischer

Kindergarten Juatama

 

Zum Glück lassen sich mit der TAP zweimal 32 kg Freigepäck transportieren. So staunten die Fahrer von Fly with Andy am Flughafen in Fortaleza nicht schlecht, als sie Piloten und Freunde der Flatlanders mit jeweils drei randvollen Taschen für den Transport nach Quixadá empfingen. Darin verstaut war nicht nur alles nötige für die jährliche Kilometerjagdt im Flachland Nordostbrasiliens, sondern auch gut erhaltenes aber zu Hause nicht mehr erwünschtes Gebrauchtmaterial. Insgesamt unglaubliche 280 kg Equipement von Gleitschirmen über Gurtzeuge, Notschirme und Varios konnten so an Jugendliche aus Juatama und Quixadá zu fairen Preisen verkauft werden. Damit der Wert dieser Ausrüstungen hoch geschätzt wird, gibt es nichts umsonst.

 

Als Belohnung erleben die Spender live oder aus Erzählungen mit, wie ihre ehemals besten Begleiter in der Luft von jungen Brasilianern voller Begeisterung zum ersten Mal am Landeplatz ausgepackt werden. Nach stunden- und tagelangem spielen im Wind unter Anleitung von Freunden und dem Fluglehrer Dileone geht es auf die neue Rampe am Pilotenhotel direkt über dem Dorf Juatama oder abends auf den Startplatz in Quixadá. Egal wie lange der Flug dauerte, am Landeplatz herrscht jedes Mal pure Freude. Die kleinen Kids springen ihren Vorbildern übermütig entgegen und helfen mit grösster Sorgfalt, die Schirme wieder einzupacken.

Kindergarten Juatama

Vom Traum zum realen Ziel

So erhält im bekannten Streckenflugmekka die junge Generation, der es an vielem was für uns selbstverständlich ist, fehlt, ein konkretes Ziel. Der Traum vom Fliegen ist real geworden. Die Jungs und auch Mädels sind motiviert, zu arbeiten, um ihre Ausrüstung zu finanzieren. Sie wollen lernen, üben und Verantwortung übernehmen. Und gleichzeitig helfen sie mit, dass im Kindergarten in Juatama Dach und Boden repariert, sowie die elektrischen Anlagen unterhalten werden können, denn die Erlöse aus dem Materialverkauf fliessen direkt in das Kindergarten-Projekt.

Zusätzlich ist es den grosszügigen Spenden von Privatpersonen zu verdanken, dass für die 95 Kinder neue Tische und Stühle gekauft, Toiletten und Duschen erneuert und eine Küche installiert werden konnten. Ab jetzt gibt es einen Mittagstisch mit selbst gekochtem Reis und Bohnen. Obwohl im Oktober und November der Blick in den Himmel auf der Suche nach farbigen Punkten für die Kids am attraktivsten ist, stossen mittlerweile die überdachten Räumlichkeiten an ihre Grenzen. Für 2016 soll deshalb ein zusätzliches Haus um- und angebaut werden. 

Ein grosses Dankeschön geht an alle Piloten für die insgesamt rund 10’000 Brasilianische Real (dank gutem Wechselkurs waren dies mehr als 2500 Franken) und ihr Vertrauen in das Projekt. Zum laufenden Unterhalt des Kindergartens in Absprache mit Gregor Sonderegger sowie zur Unterstützung der jungen Piloten in Juatama und Quixadá kann weiterhin flugtaugliches Occasionsmaterial gespendet werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Jeder Rappen fliesst direkt in den Kindergarten und zu den Piloten von Morgen.

Kindergarten Juatama